Grafik mit Hilfeangeboten für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine
Aktuelles | 12.04.2022

Missbrauchsbeauftragte informiert über Hilfeangebote für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine

UBSKM informiert über Hilfeangebote für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine

Berlin, 11.04.2022. Seit dem Angriffskrieg auf die Ukraine Ende Februar sind mehrere Millionen Menschen auf der Flucht. Die meisten von ihnen sind Frauen und Kinder, die sich auf der Flucht in oft chaotischen und gefährlichen Situationen befinden und durch ihre Vulnerabilität besonders gefährdet sind, Opfer von Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung und Menschenhandel zu werden.

Die Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) informiert deshalb gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) über bestehende Hilfeangebote und stellt Social-Media-Kacheln und Online-Banner zum Teilen zur Verfügung, die über drei zentrale Angebote des UBSKM und des BMFSFJ informieren: Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen, das Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch und das Hilfetelefon Schwangere in Not. Alle Anrufe dort sind kostenfrei und anonym. Die Berater:innen an den Telefonen „Gewalt gegen Frauen“ und „Schwangere in Not“ sprechen u. a. Englisch, Polnisch und Russisch. Das Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch bietet seinen Service neben Deutsch auch in englischer Sprache an.

Durch das Teilen der Angebote über die vielen Helferstrukturen sollen geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine über bestehende Hilfeangebote in Deutschland informiert werden. Gleichzeitig werden Menschen, die in der jetzigen Situation unterstützen, für das Thema sensibilisiert. Zahlreiche Organisationen, Kommunen und Ehrenamtliche, die sich um geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine kümmern, haben die Hilfeangebote über ihre Netzwerke und Communitys oder im Rahmen ihrer Website-Auftritte bereits bekannt gemacht und geteilt.

Unterstützen auch Sie uns dabei, geflüchtete Frauen und Kinder zu schützen, indem Sie unsere Hilfeangebote im Rahmen Ihrer Online-Aktivitäten verbreiten. Hierfür finden Sie im Download-Bereich Online-Banner sowie Kacheln für Facebook, Instagram und Twitter.

DOWNLOADS

Wir möchten, dass Menschen erfahren, dass es Hilfe gibt. Sie sollen wissen, an wen sie sich wenden können, wenn sie von (sexueller) Gewalt betroffen sind oder einen Verdacht haben, dass in ihrem Umfeld Frauen oder Kinder (sexueller) Gewalt ausgesetzt sind. Hier stehen Materialien zum Download und Teilen bereit. Sie sind zur kosten- und rechtefreien Verwendung freigegeben. Weitere Formate sind auf Anfrage an patricia.asare@ubskm.bund.de erhältlich.

Pressekontakt

Arbeitsstab der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs
Postanschrift: Glinkastraße 24
Dienstgebäude: Kapelle-Ufer 2
10117 Berlin

Angebote und Projekte des UBSKM