PODCAST | Folge 6 | Christiane Florin

„Wenn Sie die Akten lesen, sehen Sie die Kälte der Institution, dann sehen sie, dass die Strategie war, Opfer abzuweisen wohingegen die Täter oder die Beschuldigten gehätschelt wurden.”

Dass Christiane Florin mit der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche nicht zufrieden ist, ist kein Geheimnis. Die Politikwissenschaftlerin und Journalistin kritisiert die katholische Kirche seit Jahren scharf. “Eiskalt” seien die Institutionen, sagt sie, es gehe vor allem um den Schutz der Kirche, kaum um Hilfe für Betroffene.


Mehr Infos zur Folge

Dass sich daran seit Jahren so gut wie nichts ändert, liegt aber auch daran, dass viele in der katholischen Kirche sich nicht gegen ein autoritäres System wehren, das Gläubige klein hält und Änderung von Strukturen verhindert, sagt Christiane Florin. 

Wir sprechen mit ihr darüber, was im Jahr 2010 passiert ist, wie die Öffentlichkeit reagiert hat und über die Unterschiede in der Aufarbeitung in der katholischen und evangelischen Kirche. Ihr 2020 erschienenes Buch heißt „Trotzdem! Wie ich versuche katholisch zu bleiben“ – ob ihr das gelungen ist und ob die Kirche überhaupt zu einer Strukturänderung fähig ist, klären wir in dieser Folge. 

Auch Katharina Kracht kennt sich hervorragend damit aus, wie kirchliche Aufarbeitung funktioniert - oder eben auch nicht. Sie war selbst sexueller Gewalt ausgesetzt und war Mitglied im Betroffenenrat der Evangelischen Kirche Deutschlands – bis dieser aufgelöst wurde. Ihre Auseinandersetzung mit der evangelischen Kirche beschreibt sie so: “Es fühlt sich an, als ob man gegen gepolsterte Wände läuft“.

Mehr Informationen und Hilfe-Angebote findet ihr hier:

Mehr Informationen zu Christiane Florin und ihrer Beschäftigung mit dem Thema katholische Kirche und Missbrauch” gibt es hier: http://www.weiberaufstand.com 

Das Eulenmagazin bietet unabhängige und kritisch aufgearbeitete Nachrichten und Informationen zur Kirche, Politik und Kultur: https://eulemagazin.de/ 

Der Verein Eckiger Tisch wurde von Betroffenen ins Leben gerufen. Er berät und unterstützt Betroffene von sexualisierter Gewalt im Kontext der katholischen Kirche: www.eckiger-tisch.de 

Hilfe und Informationen zu sexuellem Missbrauch gibt es beim Hilfe-Portal und beim Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch:
https://www.hilfe-portal-missbrauch.de/startseite

einbiszwei – der Podcast über sexuelle Gewalt

einbiszwei ist der Podcast über Sexismus, sexuelle Übergriffe und sexuelle Gewalt. einbiszwei? Ja genau – statistisch gesehen gibt es in jeder Schulklasse in Deutschland ein bis zwei Kinder, die sexueller Gewalt ausgesetzt sind. Eine unglaublich hohe Zahl also. Bei einbiszwei spricht Gastgeberin Nadia Kailouli mit Kinderschutzexpert:innen, Fahnder:innen, Journalist:innen oder Menschen, die selbst betroffen sind, über persönliche Geschichten und darüber, was getan werden muss damit sich was ändert. Jeden Freitag eine neue Folge einbiszwei – überall, wo es Podcasts gibt. Schön, dass du uns zuhörst.

Wenn Sie Fragen oder Ideen zu einbiszwei haben:

presse@ubskm.bund.de