PODCAST | Folge 7 | Prof. Dr. med. Sibylle Winter

„Wenn das Kind noch nicht mobil ist, wenn es nicht krabbelt - dann ist eigentlich jedes Hämatom klärungsbedürftig. Woher soll das denn kommen?”

Sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen ist ein Thema, vor dem viele am liebsten Augen und Ohren verschließen würden. Und genau das ist das Problem, sagt Prof. Dr. med. Sibylle Winter. Sie leitet die Kinderschutzambulanz an der Charité in Berlin und erlebt in ihrer Arbeit täglich, wie wichtig es ist, dass wir nicht wegschauen, sondern handeln.


Wenn Sie diesen bereitgestellten Inhalt aufrufen, kann es sein, dass der Anbieter Nutzungsdaten erfasst und in Serverprotokollen speichert. Auf Art und Umfang der übertragenen bzw. gespeicherten Daten hat die UBSKM keinen Einfluss. Weitere Informationen zu den von FeedPress erhobenen Daten, deren Speicherung und Nutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters.

Folge hier anhören

Mehr Infos zur Folge

Gerade beim Thema sexualisierte Gewalt sind schnell viele Emotionen im Spiel. Dabei ist es gerade dann, wenn ein Verdacht besteht, wichtig, einen klaren Blick zu behalten und sich dem Fall sachlich zu nähern, sagt Prof. Dr. med. Sibylle Winter. Sie ist Professorin für Trauma-Folgen und Kinderschutz und leitet die Kinderschutzambulanz an der Charité in Berlin. Dort trifft sie in ihrer Arbeit tagtäglich auf Kinder, denen sexualisierte Gewalt widerfahren ist. In der Kinderschutzambulanz müssen sich die Patient:innen einer ganzen Reihe von Untersuchungen und Befragungen stellen – das ist nicht immer leicht, aber dennoch wichtig, um Anzeichen von sexualisierter Gewalt zu erkennen. Sibylle Winter beschreibt was sie in der Kinderschutzambulanz erlebt und welche physischen und psychischen Folgen die Taten für die Kinder haben können. Außerdem bekommen wir einen Einblick in die Arbeit von Childhood-Häusern, die die Aufklärung von sexualisierter Gewalt kindgerechter gestalten möchten.

Im Gespräch mit Nadia Kailouli erklärt Prof. Dr. med. Sibylle Winter wie man sexualisierten Missbrauch an Kindern erkennen, wohin man sich wenden und wie man vor allem mit den Kindern selbst darüber reden, nachfragen und aufklären kann. 

Mehr Informationen und Hilfe-Angebote findet ihr hier:

Die Kinderschutzambulanz ist spezialisiert auf die Abklärung von Kindeswohlgefährdung und kann in Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder eine medizinische Einschätzung geben: https://kinderschutz.charite.de/kinderschutzambulanz/ 

Im Childhood-Haus bekommen Kinder, die sexualisierte Gewalt erlebt haben Hilfe und Unterstützung. Hierbei steht das Kind an erster Stelle, die Versorgung ist gut abgestimmt und multidisziplinär: https://www.childhood-haus.de/ 

Die medizinische Kinderschutzhotline ist ein bundesweites, kostenloses, und 24 Stunden erreichbares Beratungsangebot für Angehörige des Heilberufe, Kinder- und Jugendhilfe, und Familiengerichte bei Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder: http://www.kinderschutzhotline.de 

Hilfe und Informationen zu sexuellem Missbrauch gibt es beim Hilfe-Portal und beim Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch:
https://www.hilfe-portal-missbrauch.de/startseite

einbiszwei – der Podcast über sexuelle Gewalt

einbiszwei ist der Podcast über Sexismus, sexuelle Übergriffe und sexuelle Gewalt. einbiszwei? Ja genau – statistisch gesehen gibt es in jeder Schulklasse in Deutschland ein bis zwei Kinder, die sexueller Gewalt ausgesetzt sind. Eine unglaublich hohe Zahl also. Bei einbiszwei spricht Gastgeberin Nadia Kailouli mit Kinderschutzexpert:innen, Fahnder:innen, Journalist:innen oder Menschen, die selbst betroffen sind, über persönliche Geschichten und darüber, was getan werden muss damit sich was ändert. Jeden Freitag eine neue Folge einbiszwei – überall, wo es Podcasts gibt. Schön, dass du uns zuhörst.

Wenn Sie Fragen oder Ideen zu einbiszwei haben:

presse@ubskm.bund.de