Leichte Sprache

Leichte Sprache

Herzlich willkommen!

Hier finden Sie Informationen in Leichter Sprache 
über das Amt der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindes-Missbrauchs,
kurz UBSKM
und über die Internet-Seite www.beauftragte-missbrauch.de

Die Informationen in Leichter Sprache haben 5 Teile:

  1. Über das Amt der UBSKM
  2. Aufbau der Internet-Seite
  3. Die Haupt-Bereiche
  4. Tipps zur Nutzung der Internet-Seite
  5. Erklärung zur Barriere-Freiheit
LL-Gütesiegel für A2  »Leicht Lesen«-Gütesiegel von capito für das Verständnisniveau A2

Der Text in Leichter Sprache ist von capito Berlin.
4  Personen mit Lernschwierigkeiten 
haben den Text auf Verständlichkeit geprüft.

1. Über das Amt der UBSKM

Das Amt der UBSKM gibt es seit dem Jahr 2010.

Die Bundes-Regierung hat diese Kontakt-Stelle geschaffen für Personen,
die als Kind sexuellen Missbrauch erlebt haben.
Auch Angehörige von diesen Opfern 
können sich an die UBSKM wenden. 
Die UBSKM und ihre Mitarbeitenden gehören zum Bundes-Ministerium
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, kurz BMFSFJ.

Sexueller Kindes-Missbrauch ist zum Beispiel:

  • Ein Erwachsener fasst ein Mädchen an der Scheide 
    oder einen Jungen am Penis an.
  • Ein Erwachsener macht Sex mit einem Kind.
  • Ein Kind oder Jugendlicher muss den Penis 
    oder die Scheide einer erwachsenen Person anfassen.

Auch diese Dinge sind sexueller Kindes-Missbrauch:

  • Ein Kind muss anschauen, wie Erwachsene Sex haben.
  • Ein Kind muss Nackt-Fotos anschauen.
  • Ein Erwachsener macht Nackt-Fotos von einem Kind.

Johannes-Wilhelm Rörig war von 2011 bis 2022 der Unabhängige Beauftragte
für Fragen des sexuellen Kindes-Missbrauchs. Kerstin Claus ist seit April 2022 die Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindes-Missbrauchs.
Man kann auch Missbrauchs-Beauftragte sagen.
Die Missbrauchs-Beauftragte arbeitet unabhängig von politischen Parteien.
Das bedeutet: Sie bestimmt selbst über ihre Arbeit.

Ziele und Aufgaben der UBSKM

Die wichtigsten Ziele der UBSKM sind:

  • Kinder und Jugendliche sollen sicher leben.
  • Erwachsene Personen müssen bestraft werden, 
    wenn sie eine minderjährige Person sexuell missbraucht haben.
  • Die sexuell missbrauchte Person muss Hilfe bekommen.

Mit diesen Arbeits-Schwerpunkten soll die UBSKM ihre Ziele erreichen:

  • Die UBSKM informiert die Gesellschaft über sexuellen Kindes-Missbrauch, zum Beispiel in den Medien und auf Veranstaltungen.
  • Die UBSKM entwickelt Pläne für mehr Schutz vor sexuellem Kindes-Missbrauch und für mehr Hilfe für Opfer.
  • Die UBSKM fragt: 
    Welche Gesetze können gegen sexuellen Kindes-Missbrauch helfen?
    Und was müssen Forscherinnen und Forscher herausfinden über sexuellen Kindes-Missbrauch?
  • Viele Betroffene von sexuellem Kindes-Missbrauch sind heute erwachsene Menschen. 
    Die UBSKM spricht mit den Erwachsenen über ihre Bedürfnisse.
  • Die UBSKM untersucht sexuellen Kindes-Missbrauch in Deutschland, damit diese Fälle in Zukunft nicht mehr passieren.

Betroffenen-Rat

Der Betroffenen-Rat ist eine Gruppe von Fach-Leuten, 
die als Kinder selbst sexuellen Missbrauch erfahren haben.
Die Mitglieder des Betroffenen-Rats setzen sich beruflich 
oder in ihrer Freizeit 
gegen sexuellen Kindes-Missbrauch ein.
Deshalb wissen sie viel über dieses Thema 
und können die UBSKM und ihre Mitarbeitenden 
bei ihrer Arbeit gut beraten.

Der 1. Betroffenen-Rat wurde 2015 gegründet 
für die Dauer von 5 Jahren.
Im Jahr 2020 wurde der Betroffenen-Rat neu gewählt.
Die damalige Bundes-Familien-Ministerin Franziska Giffey 
hat für den 2. Betroffenen-Rat 18 Mitglieder ernannt.
Die Mitglieder des Betroffenen-Rates arbeiten ehrenamtlich, 
das bedeutet: Sie bekommen kein Geld für ihre Arbeit.

Der Betroffenen-Rat spricht öffentlich über die Bedürfnisse 
von sexuell missbrauchten Menschen, 
zum Beispiel auf Veranstaltungen und in den Medien.
So erfährt die Gesellschaft wichtige Dinge 
über sexuellen Kindes-Missbrauch. 
Der Betroffenen-Rat spricht auch mit Politikerinnen und Politikern, 
damit sexueller Kindes-Missbrauch in der Politik 
ein wichtiges Thema bleibt.

Mitarbeitende der UBSKM

Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen 
unterstützen die UBSKM, zum Beispiel:

  • Rechts-Anwältinnen und Rechts-Anwälte
    Sie kennen die deutschen Gesetze gut
    und können die UBSKM bei rechtlichen Fragen beraten.
  • Psychologinnen und Psychologen
    Sie sprechen mit Opfern von sexuellem Kindes-Missbrauch 
    und helfen bei seelischen Problemen.
  • Pädagoginnen und Pädagogen
    Sie betreuen Opfer von sexuellem Kindes-Missbrauch in Wohn-Heimen.
    Sie haben viel Erfahrung mit Menschen,
    die sexuellen Kindes-Missbrauch erlebt haben.
    Deshalb können sie die UBSKM bei ihrer Arbeit
    mit Opfern von sexuellem Kindes-Missbrauch gut beraten.
  • Journalistinnen und Journalisten
    Sie berichten in den Medien über die Arbeit der UBSKM, 
    zum Beispiel in Zeitungen und im Fernsehen.
  • Werbe-Fachleute
    Sie machen Werbung für den Schutz von Kindern und Jugendlichen, 
    zum Beispiel in Falt-Blättern oder im Internet.

zurück zur Inhalts-Übersicht

2. Aufbau der Internet-Seite

Ganz oben links sind immer die Logos der UBSKM:

          

Mit Klick auf die Logos kommen Sie immer zurück zur Start-Seite.
Sie verlassen dann den Leichte-Sprache-Bereich.

Rechts neben den Logos finden Sie immer diese 3 Funktions-Bereiche:

   

Die Funktions-Bereiche von links nach rechts erklärt:

  • Leichte Sprache
    Dort geht es zum Leichte-Sprache-Bereich.
    Hier befinden Sie sich gerade.
     
  • Gebärden-Sprache
    Dort finden Sie Videos in Deutscher Gebärdensprache 
    über die UBSKM und über diese Internet-Seite.
     
  • Kontakt
    Dort finden Sie die Kontakt-Daten der UBSKM, 
    die Verlinkung zur Internet-Seite hilfe-portal-missbrauch.de 
    und die Telefon-Zeiten des Hilfe-Telefons 
    für Hilfe und Unterstützung bei sexuellem Kindes-Missbrauch.

Ganz oben rechts sind immer diese 2 Banner:

  

Das gelbe Banner zeigt die Nummer des Hilfe-Telefons.
Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und Ihre Daten sind sicher.
Das ist die Telefon-Nummer: 0800 22 55 530.

Mit Klick auf das blaue Banner kommen Sie
auf die Internet-Seite hilfe-portal-missbrauch.de.
Dort finden Sie Hilfe und Unterstützung 
bei sexuellem Kindes-Missbrauch.
Das Hilfe-Portal hat einen Leichte-Sprache-Bereich.

Unter den Logos sind immer diese 6 Haupt-Bereiche:

  • Über uns
  • Betroffenenrat
  • Angebote
  • Themen
  • Presse
  • Service

Mehr über die Haupt-Bereiche erfahren Sie in Teil 3.

Links neben den Haupt-Bereichen ist die Lupe für die Such-Funktion:

  

Mehr über die Such-Funktion erfahren Sie in ‎Teil 4.

Unter den Haupt-Bereichen ist immer ein blauer Kasten
mit aktuellen Themen der UBSKM:

  

Beim Klick auf die Schalt-Fläche „Weiterlesen“ in der Mitte des Kästchens 
bekommen Sie mehr Informationen zu dem Thema.
Sie verlassen dann den Leichte-Sprache-Bereich.
Beim Klick auf die dunkelblauen Pfeile unter dem blauen Kasten 
kommen Sie zum nächsten Thema.

Damit endet der obere Teil der Internet-Seite.
Auf der Start-Seite folgen dann Informationen zum Amt der UBSKM 
und ein Foto der aktuellen Missbrauchs-Beauftragten.
Wenn Sie neben dem Foto auf „Mehr zur Beauftragten“ klicken, 
dann erfahren Sie mehr über die Missbrauchs-Beauftragte.

Unter dem Foto der UBSKM sind immer 3 graue Kästen 
mit den Angeboten und Projekten der UBSKM:

  

Beim Klick auf die Schalt-Fläche „Website besuchen“ 
erfahren Sie mehr über das Angebot oder das Projekt.
Sie verlassen dann den Leichte-Sprache-Bereich
und die Internet-Seite der UBSKM.

Wenn Sie den Maus-Zeiger über den linken
oder rechten Rand der grauen Kästen bewegen, 
dann erscheinen 2 dunkelblaue Pfeile.
Beim Klick auf einen der beiden Pfeile 
können Sie zu den nächsten Angeboten 
oder Projekten wechseln.
Beim Klick auf einen grauen Strich unter den grauen Kästen 
können Sie auch zu den nächsten Angeboten 
oder Projekten wechseln.

Unter den grauen Kästen ist immer ein großer gelber Kasten. 
Beim Klick auf den Text in dem Kasten 
bekommen Sie mehr Informationen zum sexuellem Kindes-Missbrauch.
Diese Informationen sind nicht in Leichter Sprache.

Darunter ist immer eine Beschreibung des Betroffenen-Rats 
mit Fotos von den Mitgliedern.
Beim Klick auf die Schalt-Fläche „Mehr zum Betroffenen-Rat“ 
erfahren Sie mehr über den Betroffenen-Rat.

Unter dem Kasten sind immer diese 5 Funktions-Bereiche:

  • Presse
    Dort können Sie die Presse-Mitteilungen der UBSKM lesen.
    Sie verlassen dann den Leichte-Sprache-Bereich.
     
  • Twitter
    Dort kommen Sie zum UBSKM-Profil auf Twitter.
     
  • Instagram
    Dort kommen Sie zum UBSKM-Profil auf Instagram. 
     
  • Videos 
    Dort finden Sie eine Verlinkung zu einem Video-Beitrag.
    Beim Klick auf „Video laden“ verlassen Sie die Internet-Seite der UBSKM.
    YouTube kann dann Daten über sie sammeln.
     
  • Podcast
    Dort finden Sie die Sendung „einbiszwei“ 
    über sexuelle Gewalt als Podcast [gesprochen Pott-Kahst].
    Podcast bedeutet: Sie können die Sendung im Internet hören.

Ganz unten auf der Internet-Seite ist immer ein großer blauer Kasten.
Dort finden Sie noch einmal Angaben und Verlinkungen
für Hilfe und Unterstützung bei sexuellem Kindes-Missbrauch

  • zum Hilfe-Telefon
  • zum Hilfe-Portal
  • zu den Angeboten der UBSKM.

Unten rechts im blauen Kasten sind diese 5 Bereiche:

  • Impressum
    Dort steht, wer für die Seite verantwortlich ist.
    Das ist der Arbeits-Stab der UBSKM beim BMFSFJ.
    ressourcenmangel dresden GmbH hat die Seite erstellt.
     
  • Datenschutz
    Die Internet-Seite sammelt bestimmte Daten, 
    zum Beispiel über Ihren Internet-Browser.
    Dort erfahren Sie, wie Ihre Daten verwendet werden.
    So erreichen Sie die Datenschutz-Beauftragte der UBSKM beim BMFSFJ:
    Telefon: 030 18 555 14 88
    E-Mail: datenschutzbeauftragte@bmfsfj.bund.de
     
  • Kontakt 
    Dort finden Sie die Kontakt-Daten 
    des Hilfe-Portals Sexueller Missbrauch
    und die Telefon-Zeiten des Hilfe-Telefons 
    für Hilfe und Unterstützung bei sexuellem Kindes-Missbrauch.
    Sie finden dort auch die Kontakt-Daten der UBSKM.
     
  • Barriere-Freiheit
    Dort erfahren Sie, wie gut die Internet-Seite 
    für Menschen mit Behinderungen nutzbar ist.
    Mehr zur Barriere-Freiheit erfahren Sie in Teil 5.
     
  • Netiquette [gesprochen: netti-kett]
    Dort erfahren Sie die Regeln
    für einen respektvollen Austausch 
    auf Twitter, Instagram und YouTube.

Unten links im blauen Kasten sind diese 3 Zeichen:

  

Dort kommen Sie zu den UBSKM-Profilen 
auf Twitter, Instagram und YouTube.

Ganz unten auf der Start-Seite sind 2 gelbe Schalt-Flächen:

  

Beim Klick auf „NEIN zu Rechts-Extremismus“ 
finden Sie Informationen zur Amadeo Antonio Stiftung.
Die Amadeo Antonio Stiftung setzt sich gegen Rechts-Extremismus ein.
Die UBSKM arbeitet mit der Amadeo Antonio Stiftung zusammen.

Beim Klick auf „JA zu diskriminierungs-freier Sprache“ 
finden Sie Hinweise für eine geschlechter-gerechte Sprache.
Mit den Bezeichnungen einer geschlechter-gerechten Sprache 
sind immer alle Geschlechter gemeint, 
männliche, weibliche und diverse.
 

zurück zur Inhalts-Übersicht

3. Die Haupt-Bereiche

Wenn Sie den Maus-Zeiger über einen Haupt-Bereich bewegen, 
dann erscheinen die zugehörigen Unter-Bereiche.
Sie können die Haupt- und Unter-Bereiche direkt anklicken.
Mit Klick auf einen Haupt-Bereich 
öffnen sich die zugehörigen Unter-Bereiche.

Über uns

In diesem Haupt-Bereich finden Sie zum Beispiel Informationen über:

  • die Aufgaben der UBSKM,
  • den aktuellen Missbrauchs-Beauftragten,
  • den Betroffenen-Rat,
  • den Nationalen Rat,
    also die Gruppe von Fach-Leuten,
    die sexuellen Kindes-Missbrauch in ganz Detuschland bekämpft,
  • die Aufarbeitungs-Kommission,
    also die Gruppe von Fach-Leuten, 
    die sexuellen Kindes-Missbrauch in Deutschland untersucht,
  • sowie Interviews und Artikel der UBSKM.

Angebote

In diesem Haupt-Bereich finden Sie zum Beispiel:

  • Hilfe-Angebote für Opfer von sexuellem Kindes-Missbrauch 
    und für ihre Angehörigen.
  • Angebote zur Vorbeugung von sexuellem Kindes-Missbrauch
  • Fortbildungs-Kurse für Fachkräfte zum Thema sexueller Kindes-Missbrauch,
    wie zum Beispiel Lehrerinnen und Lehrer

Themen

In diesem Haupt-Bereich finden Sie zum Beispiel diese Informationen:

  • Was ist sexueller Kindes-Missbrauch?
  • Was kann man gegen sexuellen Kindes-Missbrauch tun?
  • Welche Rechte haben Opfer?
    Zum Beispiel das Recht auf Schmerzens-Geld oder Opfer-Entschädigung
    Eine Entschädigung ist eine Leistung, zum Beispiel Geld.
    Diese Leistung bekommt man,
    wenn man Opfer eines Verbrechens wurde.

Presse

In diesem Haupt-Bereich finden Sie zum Beispiel:

  • Presse-Mitteilungen der UBSKM
  • Ansprech-Personen für Medien-Mitarbeitende
  • die Sendung „einbiszwei“ über sexuelle Gewalt 
    als Podcast [gesprochen: Pott-Kahst].
  • Fotos der Missbrauchs-Beauftragten und ihrer Mitarbeitenden
  • Fotos zum Thema sexueller Kindes-Missbrauch
    zur Nutzung für Medien-Mitarbeitende.
  • Erklärungen von Wörtern zum Thema sexueller Kindes-Missbrauch.

Materialien

In diesem Haupt-Bereich finden Sie zum Beispiel:

  • Berichte zum Thema sexueller Kindes-Missbrauch,
    etwa Fakten-Blätter, Broschüren und das Magazin des Betroffenen-Rates.
  • Buch-Tipps und Film-Tipps zum Thema sexueller Kindes-Missbrauch.
  • Informationen zum Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch an Kindern
    in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch und Polnisch.
  • Plakate zum Kaufen und zum Herunterladen.
     

zurück zur Inhalts-Übersicht

4. Tipps zur Nutzung

Mobile Ansicht

In der mobilen Ansicht, zum Beispiel auf dem Smartphone, 
sieht die Internet-Seite etwas anders aus.
Unten in der Mitte ist das Haupt-Menü:

  

Dort finden Sie die 5 Haupt-Bereiche der Internet-Seite 
sowie die Schalt-Flächen für Leichte Sprache und Gebärden-Sprache.

Links neben dem Menü ist die Schalt-Fläche „Hilfe“.
Dort finden Sie die Kontakt-Daten für Hilfe-Angebote 
bei sexuellem Kindes-Missbrauch.
Rechts neben dem Menü ist die Lupe für die Such-Funktion.

Such-Funktion

Rechts neben den Haupt-Bereichen ist immer eine Lupe.
Beim Klick auf die Lupe öffnet sich ein Such-Feld:

  

Dort können Sie einen oder mehrere Such-Begriffe eingeben.
Danach drücken Sie rechts daneben auf die Lupe 
oder Sie drücken „Enter“ auf Ihrer Tastatur.
Dann bekommen Sie alle Texte auf der Internet-Seite angezeigt, 
die Ihre gesuchten Begriffe enthalten.

Sprung-Marke

Wenn Sie ganz unten auf der Internet-Seite sind, 
dann können Sie immer zum Seiten-Anfang springen.
Dafür müssen Sie auf die Sprung-Marke klicken. 
Die Sprung-Marke ist ganz unten rechts und sieht so aus:

  

Standort-Anzeige

Die Standort-Anzeige ist unter den 5 Haupt-Bereichen.
Sie zeigt Ihren aktuellen Standort auf der Seite an.
Die Standort-Anzeige sieht zum Beispiel so aus:

 

Links steht immer die Start-Seite.
Rechts daneben stehen immer die Seiten-Namen,
die sich zwischen der Start-Seite
und Ihrem aktuellen Standort befinden.
Ganz rechts steht immer Ihr aktueller Standort.

Seiten-Ansicht ändern

Sie können die Ansicht der Seite vergrößern. 
Dafür drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „+“.
Wenn Sie die Ansicht der Seite verkleinern möchten, 
dann drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „-“.
Wenn Sie zur normalen Ansicht zurück möchten, 
dann drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „0“.

zurück zur Inhalts-Übersicht

5. Erklärung zur Barriere-Freiheit

Diese Erklärung ist vom 21. Februar2022 
und gilt für die Internet-Seite beauftragte-missbrauch.de.
Möglichst viele Menschen sollen die Seite nutzen können. 
Deshalb wurde die Seite programmiert und gestaltet 
nach den aktuellen Regeln für Barriere-Freiheit.

Die Regeln für Barriere-Freiheit stehen in diesen Gesetzen:

  • Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz, kurz BGG
  • Barrierefreie Informations-Technik-Verordnung, kurz BITV

Die Barriere-Freiheit dieser Internet-Seite 
wird in den nächsten Wochen getestet.
Eine unabhängige BITV-Prüfstelle führt den Test durch. 
Wir veröffentlichen das Ergebnis dann hier.

Probleme melden

Haben Sie Probleme bei der Nutzung dieser Internet-Seite?
Dann melden Sie diese Probleme bitte an diese Kontakt-Stelle:

Arbeitsstab der Unabhängigen Beauftragten
für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs

Glinkastraße 24
10117 Berlin

Telefon: 030 18 555 – 15 55
Fax: 030 18 555 -41 555
E-Mail: barrierefreiheit@beauftragte-missbrauch.de

Schlichtungs-Verfahren

Sie haben Ihre Probleme mit der Internet-Seite gemeldet 
und sind nicht zufrieden mit der Reaktion der Verantwortlichen?
Dann können Sie die Schlichtungs-Stelle um Hilfe bitten.

Die Schlichtungs-Stelle vermittelt bei Problemen 
zwischen Menschen mit Behinderungen und den Bundes-Behörden.
Diese Vermittlung nennt man auch Schlichtungs-Verfahren. 
Das Schlichtungs-Verfahren ist für Sie kostenlos.

Auf der Internet-Seite der Schlichtungs-Stelle finden Sie 
alle Informationen zum Schlichtungs-Verfahren.
Dort erfahren Sie auch, wie Sie den Antrag stellen. 
Sie können den Antrag auch in Leichter Sprache 
oder in Deutscher Gebärden-Sprache stellen.

Das sind die Kontakt-Daten der Schlichtungs-Stelle:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
bei dem Beauftragten der Bundesregierung
für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Mauerstraße 53
10117 Berlin

Telefon: 030 185 27 28 05
Fax: 030 185 27 29 01

E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de

zurück zur Inhalts-Übersicht